Integrität

introwertiert Integritaet

Integrität und Introvertiertheit passen gut zusammen

Ja, es stimmt: Ich lobe uns gerne! Wir IntroWERTierten sind schon ein ganz besonderes Volk^^ Gleich vorweg: Ich möchte niemanden schelten. Es gibt auch unter lauten, aufdringlichen Menschen wunderbare Charaktere mit Persönlichkeit (sind das nicht Synonyme?). Unheimlich hilfsbereit, liebenswürdig und ehrbar. Doch Integrität ist etwas, das ich sehr stark mit Werten und Tugend verknüpfe. Mit einem Wertesystem, von dem man nicht ablässt.

Man fühlt es regelrecht die ganze Zeit über. Integrität steckt in einem. Und da introvertierte Menschen nun einmal im Innern sind und daraus Kraft schöpfen, sind sie sich quasi selbst genug. Und bringen das auch nach außen. Wenn man zusammen mit solchen integren Personen im Raum ist, spürt man das irgendwie. Sie sind präsent – auf ihre ganz eigene Art. Selbstverständlich ist Introversion keine Voraussetzung für Integrität. Doch wenn sie es wäre – dann eine gute…

Was hat das nun mit Selbstmarketing im Sinne meines Themas – introWERTiert – zu tun? Nun: Sei integer, dann bist Du präsent. Und somit musst Du nicht mehr brüllen, überall Netzwerken oder den ganzen Tag telefonieren. Sondern immer mehr und mehr Menschen werden zu Dir kommen. Von ganz alleine. Und Dich kennenlernen wollen. Dich um Rat fragen. Deine Tugend schätzen. Und Vieles mehr. Mir fallen noch mehr Synonyme ein.

introwertiert Maske

Ich könnte jetzt sagen: Sei Du selbst. Zugegeben, etwas abgedroschen. Aber ja, es hat damit zu tun: Denn wenn Du zu dem stehst, was Du sagst, bist Du integer. Dann bist Du aufrichtig. Zuverlässig. Gehen wir einen Schritt weiter: Du stehst nicht nur dazu, sondern handelst sogar danach. Dann warst Du ehrlich. Du betrügst niemanden (einschließlich Dich selbst). Sondern bist redlich. Zeige einfach Dich, Deine Persönlichkeit. Ganz unverfälscht und ohne Maske.

Hand aufs Herz: Wer vertraut schon jemandem, der sagt: „Ich zeige Dir, wie Du innerhalb einer Woche dreitausend Euro im Internet verdienst“. Vielleicht hast Du es sogar schon ausprobiert. Doch ein flaues Gefühl hattest Du dabei… Zurecht! Da kann jemand noch so viel Persönlichkeit zeigen. Wirklich ansprechen wird er mit solchen Werbemitteln nur Ängste, falsche Hoffnungen…

Integrität – ein schwieriges Wort

Bemüht man den Duden, so ist Integrität beschrieben als Makellosigkeit oder auch Unbescholtenheit. Das klingt gleich heroisch nach Tugend, und tatsächlich: Unbestechlichkeit ist auch ein Synonym. Im ersten Moment denke ich dabei stets: Es passt aber nicht so ganz. Die Unbestechlichen kenne ich aus dem Film… Und es hat schon auch etwas mit Integrität zu tun, wie ich finde. Doch für mich ist dieser Begriff so Vieles mehr!

Weiter im Text: Der Duden spricht zweitens noch von einer politischen Integrität. Doch das passt hier nicht hinein. Lassen wir Duden einmal Duden sein und überlegen uns weitere Worte wie Ehrlichkeit. Ja, das gefällt mir sehr gut. Rechtschaffenheit – dieser Begriff ist (leider) aus der Mode gekommen. Synonyme wie Redlichkeit, das ist schön. „Üb immer Treu und Redlichkeit“ – kommt Dir das bekannt vor?

All dies kann herhalten als Synonym für Integrität. Und doch fehlt mir etwas. Was macht denn eine Persönlichkeit aus, die integer ist? Man kann ihm vertrauen. Er ist zuverlässig und lässt einen nicht im Stich. So auch nicht seine Prinzipien – er handelt im Sinne seines Wertesystems. Man kann ihm das nicht ausreden, bemüht man sich auch noch so sehr. Von daher passt das Wort Unbestechlichkeit doch wieder ganz gut…

Unbescholtenheit – und das kommt wahrhaftig selten vor heutzutage: Überall sind die Nachrichten voller Skandale, Intrigen und Machenschaften. Wo ist die Tugend? Ein wirklich integres Vorbild sucht man lange. Zugegeben: Die Politiker, Promis und wer sie alle sind, haben es nicht einfach. Man lässt sie einfach nicht in Ruhe. Jeder noch so kleine Ausrutscher – und sei er gar nicht so gewollt – wird heftig bestraft.

Doch Pressefreiheit ist ein hohes Gut, an dem man nicht rütteln sollte. Mir missfallen lediglich die Auswüchse. Ich denke da an Paparazzi usw. Werte gehen verloren. Menschen, die zutiefst integer sind, werden niedergemacht. In praktisch jedem Lebensbereich lassen sich Beispiele dafür finden. Wo findet man heute noch echte Prinzipien bei jemandem? Oder gar innerhalb eines ganzen Unternehmens. Wen soll sich die Jugend zum Vorbild nehmen?

Fehlende Integrität

Wahrhaftig: Ich will nicht meckern. Und auch nicht predigen. Weder bin ich der Beste noch der Erfahrenste. Bin ich nicht. Doch aufmerksam will ich machen auf diese Dinge. Authentisch sein, echt, und was es nicht noch für Synonyme gibt. Verteufelt sei der Verkauf? Nein, überhaupt nicht. Nur die Arroganz im Zusammenspiel mit Hinterhältigkeit. Und manches Mal kommt noch Gier hinzu.

So oft werde ich gefragt: „Ich muss doch verkaufen!“. Einverstanden. Vorurteile über Vertrieb gibt es allerdings mindestens genauso viele wie über introvertierte Menschen. Überlege Dir einmal: Du kannst integer sein UND (Dich) verkaufen. Du kannst eine ruhige Ader haben UND eine tolle Ausstrahlung besitzen. Bescheidenheit gilt als Tugend. Aber übertreibe es nicht!

Video: Dieser Kollege nähert sich dem Ganzen einmal auf lustige Weise…

Oft wird integer mit Persönlichkeit gleichgesetzt. Dass nun die Persönlichkeit gewahrt wird – das meint man mit integer sein. Wertevorstellungen verteidigen, auch gegen Widerstände. „Jeder hat seinen Preis“ – das hört man in zahlreichen Filmen. Nein, es muss nicht gleich um Leben und Tod gehen. Beim Wort Erfolg (oder auch Geld) funktioniert es genauso! Persönlichkeit, Persönlichkeit, was ist nur aus dir geworden?

Spüre einmal tief in Dich hinein: Was ist Dir lieb und teuer, wobei geht Dein Herz auf? Sicherlich gibt es mindestens ein Thema, worüber Du stunden- und tagelang reden könntest. Ohne, dass Dir langweilig wird. Womit Du andere begeisterst, oder sie zumindest in Deinem Bann hältst. Übertragen auf Dein Business bedeutet das doch folgendes:

Jemand wird auf Dich aufmerksam. Interessiert an Deinem Thema ist er oder sie bereits. Wenn Du nun auf Teufel komm raus etwas verkaufen willst – merkt man das. Wenn Du Dich dabei so richtig mies fühlst – merkt man das. Und wenn Du nicht komplett überzeugt bist von dem, was Du zu bieten hast – dann merkt man das sehr stark! Wenn Du aber nun genau das kommunizierst, was Dir wichtig ist… Was wird wohl geschehen?

Deshalb: Versprich per Online-Marketing nichts, was Du nicht hältst! Eine tolle Kampagne ausarbeiten kann jeder. Synonyme erfinden für Ideale, für die Du gar nicht stehst. Doch solltest Du Deine Persönlichkeit verraten, verrätst Du Dich und Deine Tugend. Viele sagen jetzt: „Online-Marketing und Integrität passen nicht zusammen.“ Warum nicht? Überall lehrt man Methoden, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber ehrlich sein? Wird im Eifer schnell vergessen. Lass es uns anders machen!

Integrität ist anstrengend

Es mag sein, dass jetzt tausend Gedanken in Deinem Kopf umher schwirren. Völlig normal^^ Integer sein heißt auch, ein Stück weit angreifbar zu sein. Für Nörgler und Andersdenkende. Doch mit diesen Personen willst Du doch gar nicht arbeiten. Für die sind Deine Gedanken, Arbeitskraft und Mühe nicht gedacht. Sondern für diejenigen, die nicht nur Kunden sind – sondern echte Fans!

Und das hat (erst einmal) nichts mit Facebook zu tun. Sondern mit der Beziehung zu den Menschen, denen Du helfen willst. Fans wirst Du nur haben, wenn Du Integrität lebst. Dann springen nicht mehr zwei Drittel Deiner Webseiten-Besucher ab. Weil Du überall dasselbe sagst und präsentierst. Weil man merkt: Dir ist es ernst, da steckt auch etwas dahinter. Du sagst morgen auch noch dasselbe und änderst Deine Meinung nicht ständig.

introwertiert Meinungen

Integrität ist nicht gleich Integrität. Will heißen: Jeder Mensch hat seine eigenen Werte. Und das ist meist nicht gut oder böse. Auch wenn wir Introvertierten total gerne in diesen Kategorien denken. Integrität – das trifft manchmal auch auf Personen zu, die Du nicht magst. Deren Werte Du nicht teilst. Doch bei denen Du zugeben musst: Integer sind sie allemal!

Tugend müsste eigentlich im Duden direkt daneben stehen. Und Worte wie Persönlichkeit. Außerdem noch verschiedene Synonyme, wie ich sie oben aufgezählt habe. Bei Wikipedia findet man für den Ausdruck Integrität: „Forderung … nach möglichst weitgehender Übereinstimmung zwischen den eigenen Idealen und Werten und der tatsächlichen Lebenspraxis.“

Habe also keine riesige Angst vor Shitstorm & Co. Traue dich, anzuecken mit Deiner Persönlichkeit. Von ein paar Umnachteten wirst Du deshalb vielleicht verbal angegriffen. Doch Deine Fans werden Dich umso heftiger feiern. Wenn Du zeigst, wer Du wirklich bist und für was Du stehst. Worte wie Troll (sprich: Nörgler) sind noch nicht im Duden aufgenommen worden. Gut so!

Auch, wenn Du mal einen Fehler machst. Ich sage: Der offene Umgang mit einem solchen ist ebenfalls eine Tugend. Nicht selten findet man mittlerweile Beispiele dafür, wie ein aufbrausender Shitstorm sogar ins Gegenteil umschlägt. Und die Fans einen verteidigen. Weil Du integer bist!

„introWERTierte“ Integrität im Online-Marketing

Ich sage meinen Seminar-Teilnehmern immer: Die Methoden im Online-Marketing sind nicht böse. Aber auch nicht wirklich gut. Vor allem sind sie eines: Methoden. Einfach nur Methoden. Viele schimpfen auf E-Mails, Facebook oder Online-Marketing als Ganzes. Aber auch das ist weder gut noch böse. Sondern die Frage ist vielmehr: Wer steckt denn dahinter? Das sind doch wir, die wir diese Methoden nutzen, nachbauen und immer wieder anwenden.


Video: Welcher Selbstmarketing-Typ bist du?

Meiner Meinung nach gilt: Es ist immer das, was Du draus machst. Was für Dich dahinter steckt. Für den einen mag es vielleicht zu seinem Werte-Kanon gehören, dass er Einfluss hat. Status, Ruhm und Kompetenz sind ihm unheimlich wichtig. Und das darf (ja, muss) er auch nach außen kommunizieren. Tausend Synonyme, aber auf den Kern gebracht: Echtheit wahren.

Denn genau das ist integer! Würde er seine Persönlichkeit anders darstellen – das wäre alles andere als vertrauenserweckend. Tugend, Tugend, die liebe Tugend: Nicht alles ist von der Gesellschaft gleichermaßen akzeptiert. Wir sitzen auf dem Sofa und schelten beispielsweise über Politiker. Niemand traut sich mehr, die Wahrheit offen zu sagen. Manchmal darf man auch frech sein. Wenn es eben zu einem passt.

Für den anderen sind Worte wie Ruhm und Ehre beinahe bedeutungslos. Ihm geht es vielleicht um Sicherheit, Gerechtigkeit und Ordnung. Ein Stück weit um Harmonie in all seinem Handeln. Fährt diese Person nun große Geschütze auf? Macht es Sinn, „alt bewährte“ Online-Marketing-Techniken zu verwenden? Klassische Werbetexte, aggressiver Verkauf und diverse Ansprachen sind hier völlig fehl am Platz.

Aber dennoch, und ich wiederhole mich gerne: Nicht gut, nicht böse. Der Begriff Integrität führt schnell zu moralischen Grundsatz-Diskussionen. Die möchte ich hier gar nicht führen. Tugend hin, Tugend her. Beim Verfassen dieses Artikels konnte ich mich kaum stoppen: Beinahe wäre ich nämlich zum Moral-Apostel mutiert. Denke über Integrität nach, das will ich erreichen. Habe Respekt, lass Dich inspirieren von anderen. Lebe einfach nach dem, was Dir wichtig ist. Integrität hin oder her – sie kommt dann eh von ganz alleine!

Ein Fazit zur Integrität

Dir ist klar: Integrität ist ein komplexer Begriff. Synonyme gibt es viele. Vielleicht hast Du ja Deine ganz eigene Art, Integrität umzusetzen. Im Alltag wie auch im Beruf. Oder fallen Dir noch mehr Synonyme ein? Wie lebst Du Deine Persönlichkeit aus? Was sind Deine ganz individuellen Synonyme für Integrität? Schreibe mir, direkt als Kommentar unter diesem Artikel. Herzlichen Dank, ich bin unheimlich gespannt!

Eine herzliche Empfehlung zum Schluss habe ich noch für dich: Den “Authentisch im Business” Online-Kongress. Dort werden 30 Unternehmer interviewt zum Thema werte-basiertes Business, authentisch sein und Integrität. Manche von ihnen durfte ich selbst kennen lernen. Was soll ich sagen – es sind tolle Persönlichkeiten. Schaue einmal rein: Hier geht’s zu den Interviews.

Authentisch im Business Online-Kongress
Authentisch im Business Online-Kongress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.